Brads erstes date mit seinen freunden

0 Aufrufe
0%

Angie konnte es kaum erwarten, Brad wiederzusehen.

Obwohl Brad noch ein Kind ist, fast 15 Jahre jünger als er, fand er es unglaublich aufregend.

Angie hätte fast jeden Mann haben können, den sie wollte.

Mit ihren langen schwarzen Haaren, der wunderschönen braunen Haut, die einen umwerfenden Körper umrahmte, den grünen Augen und dem hübschen Gesicht konnte sie aus vielen Männern wählen.

Doch irgendwie entschied sie sich für ihren Nachbarn, ihren 11-jährigen Sohn.

Hier ist eines der Spiele, die in diesem Sommer stattfanden.

Angie hatte Brad fast den ganzen Sommer über im Auge behalten, während ihre Eltern bei der Arbeit waren.

Sie und Brad hatten seit Beginn mehrmals pro Woche Sex.

Es gefiel ihm, es gefiel ihm, er lehrte ihn, dass Sex ein natürlicher und gesunder Akt ist.

Brad war ein guter Schüler.

Eines Tages fragte Brads Mutter Angie, ob es in Ordnung wäre, Brad und einige seiner Freunde zu seinem 12. Geburtstag zu sehen.

Es sollte eine Pyjamaparty werden, aber die Gäste kamen zum Abendessen, um Pizza und Kuchen zu holen, und Brads Mutter fand heraus, dass er an diesem Abend bis 23:00 Uhr arbeiten musste.

Natürlich stimmte Angie zu, und ihre Gedanken begannen zu rasen, wie sie diesen Abend zu einem Vergnügen für sich und Brads Gäste machen könnte.

Als sie kam und sich anzog, um Brad willkommen zu heißen, kam ihr eine Idee.

Sie fing an, sich für ihre Geburtstagsfeier ganz besonders zu verkleiden.

Angie liebte Strümpfe und Strumpfbänder, sie gab ihr das Gefühl, sexy zu sein.

Also trug sie ihre weißen Strapse und weiße Strümpfe.

Sie trug einen sehr hellen Push-up-BH mit passender weißer Spitze;

Es enthüllte die meisten ihrer perfekten Brüste und fiel so tief, dass es fast Angies kleine braune Brustwarzen enthüllte.

Ein Paar weiße Riemen schlüpfte leicht über den Strumpfgürtel.

?Das ist ein guter Anfang?

Dachte sie, als sie ein sehr reinweißes Leibchen und einen Unterrock fand.

Sie trug diese über einem BH, einem Tanga und einem Strapsgürtel.

Es sah gut aus.

Ihr Leibchen war kurz genug, um ihren engen Bauch an der Spitze ihrer Pantoffeln zu enthüllen.

Ihre glatten, geformten Beine sahen gut aus, als sie nach weißen hochhackigen Schuhen griff und unter den Schuhen hervorrutschte.

?hmmmm?, dachte er, ?dürfen diese Schuhe etwas zu viel für die Eltern sein?.

Sie beschloss, bei der Begrüßung von Brads Gästen viel bescheidenere Schuhe zu tragen, die sich später in spitze Absätze ändern würden.

Dazu trug sie ein weißes, leicht gerüschtes, aber schlichtes Kleid.

Er war bereit.

Die Gäste kamen am späten Nachmittag und Angie ließ die Kinder ein bisschen spielen, bevor sie Pizza bestellte.

Als die Pizza ankam, setzte Angie ihren Plan in die Tat um.

?Kommt schon Jungs!?

er hat angerufen.

Lachende Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren rannten hinein, um Pizza zu essen.

Sie saßen alle um den großen Tisch in Brads großer offener Küche und sahen zu, wie Angie die Getränke von der Theke zum Tisch brachte.

Als er die Pizza brachte, setzte er sich hin und begann mit den Kindern zu essen.

Angie wartete einige Augenblicke und bewegte sich.

?Ach nein!?

er fiel?

Ein Stück Pizza verdeckt auf ihrem weißen Kleid.

Sie hinterließ einen großen Fleck öliger Tomatensoße auf dem Schoß ihres Kleides.

Er stand auf und erklärte schnell: „Oh mein Gott, ich muss mein Kleid jetzt waschen, bevor es fleckig wird?“

Die Kinder zogen sich das Kleid über den Kopf, als sie zur Küchenspüle ging, saßen verwirrt da und starrten diese hinreißende Frau an, die jetzt irgendwie angezogen, aber nicht von dem durchsichtigen Stoff des Leibchens und Unterkleides bedeckt war.

Beruhigt euch, Jungs?

Angie lächelte, als sie sich zu ihren Zuschauern umdrehte: „Habe ich noch jede Menge Klamotten an?“

Sie drehte sich um und fing an, ihre Kleidung in der Küchenspüle zu waschen.

Die Kinder saßen schweigend da und konnten ihr Glück nicht glauben, während sie Angies Rücken betrachteten.

Sie betrachteten ihre weißen High Heels, Strümpfe, die auf Angies glatten Schenkeln endeten und unter dem hauchdünnen Slip-Stoff deutlich sichtbar waren.

Sie starrten auf Angies perfekt runden Hintern, der schwankte, als sie das Kleid rieb und rieb.

Sie schauten überrascht auf den Strumpfhalter und sahen, dass dieser die Strümpfe hielt.

Das Tanga-Höschen war aus diesem Blickwinkel nicht sichtbar, und die dünnen Träger des BHs unter dem durchsichtigen Leibchen waren ein Hinweis darauf, was Angie vorne war.

Während Angie schrubbte und schrubbte, trat sie ein wenig vom Waschbecken zurück, spreizte ihre Beine und schob ihren Hintern in Richtung der Kinder, während sie sich über das Waschbecken beugte und vorgab, sich auf ihr Kleid zu konzentrieren.

Er wusste, dass er den Jungs eine gute Show bot, und er machte das Beste daraus, indem er mit seinem Hintern wackelte und ihn zu den Jungs hochhob.

Es fing an zu schmerzen, als er die Feuchtigkeit unter dem Gürtel spürte.

?Na, bitte!?

sagte Angie ein paar Augenblicke später und drehte sich halb um und hob das Kleid hoch, um es zu inspizieren, wohl wissend, dass das, was wirklich inspiziert wurde, ihre unter einem Tanga getrimmte Fotze, ihr glatter, gerader brauner Bauch und ihre perfekten Brüste waren, die hervorsprangen.

Push-Up BH.

„Ich? Soll ich es am Fenster zum Trocknen stehen lassen?“

sagte sie, als sie das Kleid in der Nachmittagssonne abstellte.

Zurück am Tisch konnte sie sehen, wie die Kinder sie anstarrten, und sie konnte die kleinen Beulen in ihren Hosen sehen.

Abgesehen von Andrei war Andrei Brads 13-jähriger schwarzer Freund und er hatte keine kleine Beule, er hatte eine große Beule!

„Gute, gnädige Kinder?

Sie sagte: „Du verhältst dich wie du selbst? Du hast noch nie eine Frau gesehen?“

während du dich um dich selbst kümmerst.

Als er zurückblickt, „Was ist das?“

genannt.

Kannst du durch sie hindurchsehen?

als wollte er es vertuschen.

„Ich glaube du? Hast du mich gesehen?

und sie zog ihr Leibchen aus und schwitzte.

Während die Jungs ihren athletischen Körper bewunderten, stand sie nun direkt vor ihnen, die Beine leicht gespreizt, der Rücken ganz gerade, die Fäuste in die Hüften gestemmt.

?Du möchtest handeln??

Sie fragte

?Handeln??

fragten einige.

„Ja, Handel?

Sie fuhr fort: „Ich gebe dir meinen BH für alle deine Hosen und Höschen?

Junge Männer lieben Brüste, sie wissen vielleicht nicht viel über Fotzen, aber sie lieben schöne Brüste und Brads ?I?will trade!?

Es dauerte nur eine Sekunde, bis er es sagte.

wie er seine Hose und die enge weiße Hose auszieht und mit seinem kleinen Fauxpas fast aufrecht dasteht.

?Kommt schon Jungs!?

rief er, und die anderen Kinder folgten ihm.

Im Handumdrehen wurden ein Haufen Jungenhosen und -unterwäsche und 7 kleine rosa Schnitzer entdeckt.

Andrei trat vor, sein pochender schwarzer Schwanz vervollständigte die Sequenz.

Der Deal Der Deal?

sagte Angie, als sie ihren BH öffnet und ihn auf den Haufen wirft.

Die Jungs schluckten alle gleichzeitig, als ihre Brüste nur wenige Zentimeter von ihren Gesichtern entfernt schwangen.

Kannst du sie in Ordnung bringen, indem du sie antippst?

Er sagte: „Aber kann ich dich auch anfassen?

beim Knien.

„Billy, du zuerst?

Billy gab Anweisungen, als er eifrig vortrat und anfing, mit seinen Fingern über ihre weiche Haut und ihre festen Brustwarzen zu streichen.

Angie griff unter ihn und kitzelte seine Eier und drückte sanft seinen Penis für ein paar Momente.

?Nächste!?

sagte der nächste Junge und stand schnell auf, und Billy ging traurig davon.

Sie ließ jeden Jungen ihre Brüste spüren, während sie mit ihren harten kleinen Schwänzen spielte, Andreis großer Schwanz war fast so groß wie ein Mann!

„Okay Jungs?

Sie sagte: „Brads Mutter wird bald nach Hause kommen, wenn Sie alle ein Geheimnis bewahren können?

Ich werde jedem von euch ein besonderes Vergnügen bereiten?

?Wir können es geheim halten, wir können, wir können!?

sie alle schrien.

„Okay, ihr wechselt euch jeweils eine Minute ab, um mein Gesicht so zu benutzen, wie ihr wollt, ihr könnt so viele Runden drehen, wie ihr wollt, aber ihr müsst diese Zeit klug nutzen und mir so schnell wie möglich euren Schwanz in den Mund stecken.

?

genannt.

Die Kinder konnten nicht antworten, weil sie sich jeweils einen weiteren Schluck Limonade einschenkten.

?In der Nähe des Pools?

sagte er, als er auf das Achterdeck trat.

Der Pool war eingezäunt, damit niemand sehen konnte, was er tat.

Angie sprang in einen der Poolstühle, steckte ihn wieder hinein, schob ihre Fotze über die Rückenlehne des Stuhls, während sie ihre Beine von hinten schwang.

Jetzt saß er kopfüber auf dem Stuhl, lehnte sich zurück, hob den Kopf vom Sitz und ließ die Jungen sein volles Gesicht sehen.

Die Kinder versuchten, ihre Limonade schnell aufzuessen, während sie die bronzene Schönheit anstarrten, die verkehrt herum auf dem Stuhl saß, mit herunterhängenden langen Haaren und offenem Mund, die darauf wartete, jedem von ihnen zu dienen.

Weiße Socken und High Heels waren noch an, der String war verschwunden.

?Ich zuerst, ich zuerst!?

Einige weinten, als sie in den Hinterhof rannten.

Tommy war zuerst dort und fing an, seinen kleinen Fauxpas über Angies Gesicht zu reiben.

Sie schnappte nach Luft, als sie ihn in den Mund nahm und eifrig wie ein Welpe an der Brust einer Mutter saugte.

Einige der Kinder hatten bereits zu Hause Spaß, also wussten sie, was sie erwartet, und sie liebten es.

Junge Männer, die noch nicht mit dem Masturbieren begonnen hatten, mochten es aber auch und dachten, sie wüssten nicht genau, warum.

Angie probierte jeden, leckte und küsste, was sie ihr in den Mund gesteckt hatten.

Es war Tommy gewesen, der sich aus Spaß lachend den Hintern ins Gesicht gehalten hatte;

Ihre Augen weiteten sich überrascht, als Angie ihre Hüften packte und sie in ihren Mund zog und gehorsam ihr Arschloch leckte.

„Jungs“ wischen nicht so gut?

Angie dachte darüber nach und fing an, sich ein wenig angewidert zu fühlen, aber ?benutzt werden?

und fortgesetzt

Dann drückte jedes Kind seinen Hintern gegen Angies Mund und das Rektum jedes Kindes war sauberer als seit Jahren.

Angie leckte um jeden ihrer Schließmuskeln herum, und als es sauber war, rieb sie ihre Zunge in jedes Durcheinander, um den Job zu beenden.

Kinder liebten es.

Als sie ihre Ärsche geputzt hatten, rief Angie: „Jedes Kind jetzt 3 Minuten, ich will, dass ihr beide in meinen Mund spritzt!?

„Kannst du mich dazu bringen, mehr zu saugen, indem du meine Nippel kräuselt wie Drehzahlregler?

sagte Angie mit heiserer Stimme, und das erste Kind schob ihr Stäbchen in den Mund und umfasste beide Brustwarzen fest mit ihren kleinen Händen.

Angie quietschte vor Schmerz und Vergnügen und ihre Hände lagen auf ihren ?Geschwindigkeitskontrollknöpfen?

Es dauerte nur ein paar Momente dieses harten Saugens und Quietschens, bevor das erste Kind anfing, sein Gesicht schneller zu buckeln, als das Sperma des kleinen Schwanzjungen in Angies Mund und Gesicht spritzte.

Jeder Mann tat dasselbe, bis Angies gequälte Brüste rot und wund waren und ihr Gesicht und Mund mit Sperma bedeckt waren.

Nur Andrei bekam keine ins Gesicht, da sein Schwanz groß genug war, um Angies Kehle zu dehnen und sein Sperma direkt in Angies Bauch zu spritzen.

Soll ich pinkeln?

Sagte Ricky, als der letzte Junge ein paar Tropfen Sperma in Angies Mund spritzte.

?Warten!?

sagte Angie, sprang aus ihrem Stuhl und kniete neben dem Pool.

Ihre weißen Strümpfe waren jetzt zerrissen, ihre Brüste waren von einem wütenden Feuerrot, ihr hübsches Gesicht und ihre Haare waren mit einer frischen Schicht Sperma glasiert.

„Benutzt du deine Pisse, um mich abzuspülen?

Er bat, und Ricky ging schnell zu ihr hinüber und ließ einen dünnen Urinstrahl über Angies Augen, Nase und dann direkt in ihren Mund laufen.

?Alle jetzt!?

«, befahl Angie, wohl wissend, dass die Limonade ihren Zweck erfüllte.

Sie fing an, ihre Fotze leidenschaftlich zu reiben, während die Jungs auf ihr Gesicht und ihren Mund pissten.

Sie wand sich, stöhnte und stöhnte, als sie ihre Klitoris vor diesen Jungs immer schneller rieb.

Die letzten beiden Jungs steckten ihre kleinen weichen Penisse direkt in ihren Mund und Angie saugte und schluckte und saugte und schluckte dann stärker.

Angie sprang auf und ab, schrammte mit ihren Knien gegen den rohen Beton, als sie sich dem Orgasmus näherte, und riss ihren weißen Strumpf auseinander, während der Rest von den Hosenträgern herabhing.

?Oh oh OH OH AAAGGHH?

Als es seinen Höhepunkt erreichte, verwandelte sich diese Frau in ein wildes Tier, und die Kinder stöhnten, als sich ihre Augen weiteten.

Schwer atmend, fast keuchend, lächelte Angie und sah die Kinder an.

Sie lächelten zurück.

Es rollte und fiel in das warme Becken, um abgespült zu werden.

Beim Schwimmen: „Wer will zu Brads 13. Geburtstagsparty kommen?

Hinzufügt von:
Datum: Februar 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.