Der sommersprossige schwanz meines onkels

0 Aufrufe
0%

Ich möchte damit beginnen, dass nur ein Teil davon wahr ist und das andere das ist, wovon ich geträumt habe.

Ich liebe es, Inzestgeschichten zu lesen, und das kommt mir am nächsten.

Ich wünschte, ich hätte den Fall vorangetrieben, ich glaube, ich hätte es gemocht.

Ich habe gerade kurz vor Weihnachten das Buch meiner Mutter über Inzest in Familien gefunden.

Es war eine Sammlung von Inzestgeschichten.

Das Buch war eine Familie, die zusammen fickt, zusammen bleibt.

Ich war geil, nachdem ich das Buch gelesen hatte, das ich den ganzen Tag masturbierte.

Ich lese es jedes Mal, wenn ich es bekomme, und fingere es beim Lesen.

Ich fing an, Familienmitglieder anders zu betrachten, aber keiner von ihnen machte mich an.

Ich dachte, es wäre ein gutes Buch, aber es war etwas, was ich im wirklichen Leben nie tun würde

Ich liebe Weihnachten, es ist mein Lieblingsfeiertag und es war der beste aller Zeiten.

Normalerweise fangen wir gegen 4:30 Uhr bei mir zu Hause an und öffnen ein Geschenk vom Weihnachtsmann.

Dann ziehen wir uns an und gehen zum Frühstück zu Oma.

Die ganze Familie, etwa 30 Personen, geht dorthin.

Mein Onkel aus DC kommt heute Morgen später.

Normalerweise warten wir, bis er da ist, und dann gehen wir.

Er kam dieses Jahr etwas früher dort an und wir mussten mehr Zeit mit ihnen verbringen.

Ich wurde nicht von Familienmitgliedern erregt, aber bei meinem Onkel war das anders.

Wir fingen gerade an, Geschenke auszupacken, und er stieß mit mir zusammen, und ich spürte, wie mir ein Schauer über den Rücken lief.

Ich war verwirrt von diesem Gefühl und dann ist es Zeit fürs Frühstück.

Wir setzten uns zum Essen und ich saß neben meinem Onkel und konnte nicht essen.

Ich dachte an dieses Gefühl, also konnte ich nicht essen.

Meine Oma macht diese speziellen Donuts immer zum Weihnachtsfrühstück und man muss sie essen, um sie zu bekommen.

Mein Onkel sagte, du isst besser, sonst bekommst du keinen Donut und sie zergehen in deinem Mund.

Ich war nicht mehr verwirrt darüber, wie ich mich fühlte, denn was er sagte, machte meine Muschi nass.

Ich fing an, an meine Muschi zu denken und in seinem Mund zu schmelzen, als die Säfte anfingen, mein Bein hinunterzulaufen.

Ich hatte Angst, dass die Leute anfangen würden, mich zu fühlen, also stand ich auf und ging ins Badezimmer.

Mein Onkel muss sich Sorgen um mich gemacht haben, weil er mir gefolgt ist.

Ich sagte ihm, es sei in Ordnung und ich würde in einer Minute zurück sein.

Ich reinigte meinen Muschisaft so gut ich konnte und kehrte zurück, um das Essen zu beenden.

Als ich zurückkam, verließ er den Tisch, sodass ich nicht lange zum Essen brauchte.

Schließlich beendeten alle ihre Mahlzeit und wir hatten Zeit, uns hinzusetzen und zu plaudern, bevor wir gehen mussten.

Ich bemerkte, dass mein Onkel nicht mehr da war, also machte ich mich auf die Suche nach ihm.

Ich ging auf die Veranda hinaus, er geht manchmal hinaus, um zu rauchen, aber ohne Erfolg.

Dann komme ich zurück und beschließe, auf die Toilette zu gehen und zu masturbieren.

Mein Onkel hatte die gleiche Idee, dass seine Hose heruntergelassen war, und ich dachte, er würde pinkeln.

Ich entschuldigte mich und wollte gehen, aber aus dem Augenwinkel sah ich, wie er mit seiner Hand an seinem Penis auf und ab glitt, und meine Augen weiteten sich.

Ich habe meinen Vater ein paar Mal aus dem Badezimmer rennen sehen, also weiß ich, wie ein Schwanz aussieht.

Mein Onkel sah anders aus.

Jetzt weiß ich, dass der Unterschied darin bestand, dass es schwer war.

Mein Onkel wandte sich von mir ab.

Ich ging zurück ins Schlafzimmer und sagte, ich würde warten, und tat so, als wüsste ich nicht, was er tat.

Dieser Teil ist real, es tat mir so leid, dass es passiert war.

Ich kann nicht glauben, dass mir das passiert.

Ich versuche meinen Penis zu entleeren und er taucht wieder auf.

Gott, wenn das ein Witz ist, dann finde ich ihn nicht lustig.

Es machte mich beim Frühstück so hart, als ich anfing, nach Muschisaft zu riechen.

Ich ging, um zu sehen, was mit Tina los war, und stellte fest, dass ich sie beschnüffelte.

Ich konnte nicht glauben, wie sehr es mich anmachte.

Meine Schwester hätte mir den Penis abgeschnitten, wenn sie geglaubt hätte, dass ich so über ihre Tochter denke.

Ich ging dann und beeilte mich, mein Frühstück zu beenden, bevor er zurückkam.

Wir gingen ins Wohnzimmer und hörten, wie meine Frau und meine Schwester darüber sprachen, wie viel Tina masturbierte.

Meine Schwester bat meine Frau, die Kinderärztin ist, um Rat, wie man damit umgeht.

Ich musste gehen, bevor sie merkten, dass ich wieder hart war.

Ich hörte, wie Tina in die Küche zurückkehrte.

Ich ging zurück ins Badezimmer, um mein Problem zu lösen.

Dann überraschte er mich, indem er mich bat, zurückzukommen.

Ich kam zurück und er drehte sich zu mir um und streichelte immer noch seinen Schwanz.

Hast du jemals einen Schwanz vor Tina gesehen?

Nein, ich habe Dad ein paar Mal gesehen, aber sag nicht, er wäre wütend, wenn er wüsste, dass ich ihn anstarre.

Was ist auf deinen Sachen und ich kam herüber, um es mir genauer anzusehen.

Tina, das sind Sommersprossen, wie ich sie überall in meinem Gesicht habe.

Mom sagte, du hast meine Sommersprossen von dir, sorry, aber ich hasse sie.

Tina, hast du sie bei deinen Sachen?

Ich weiß es nicht, ich habe es nie überprüft.

Wir müssen es überprüfen, weil ich eine spezielle Creme habe, die sie loswerden kann.

Gott, es tut mir leid, und ich hoffe, meine Schwester findet es nie heraus, aber ich kann es nicht auf sich beruhen lassen.

Tina, komm her und hilf Onkel Ron, die Creme zu machen.

Was ich machen muss?

Ich hasse Sommersprossen.

Als erstes müssen wir die Tür schließen, weil deine Mutter deine Sommersprossen liebt und du wütend wärst, wenn wir sie loswerden würden.

Tina, das muss unser Geheimnis sein, und es könnte mehrere Male dauern, bis wir sie alle los sind.

Onkel Ron, ich werde alles in Ordnung machen. 1. Tina, du musst meine Hand nehmen, also lege deine Hand auf meinen Schwanz.

Onkel Ron kann nichts dagegen tun.

Tina, benutze beide Hände.

Ich musste kommen, denn als Tina ihre Hände auf meinen Schwanz legte, wichste ich fast.

Ich wusste, dass ich diese Chance nicht vergeuden durfte, also dachte ich stattdessen an etwas anderes.

Onkel Ron, muss ich meine Arme auf und ab bewegen wie du?

Onkel Ron sagte ja, aber er klang wütend, als er antwortete, also versuchte ich, einen wirklich guten Job zu machen.

Onkel Ron schien schwer zu atmen, also drückte ich seinen Schwanz, um ihm zu versichern, dass es ihm gut ging.

Tina, wenn du es nochmal mit der Hand machen könntest, ich glaube, das mit der Creme hilft.

Du meinst, drücke es mehr und er sagte ja.

Onkel Ron, du klingst komisch, was mit deiner Stimme nicht stimmt.

Tina Ich muss lustigerweise sagen, dass sie Sahne macht.

Tina, es geht nicht schnell genug, wir müssen etwas anderes versuchen.

Du willst, dass ich meine Hände wegnehme, nein, aber du musst sie auch küssen.

Tina beugte sich vor und platzierte einen großen nassen Kuss direkt auf die Stirn meines Schwanzes.

Gerade dann kam etwas Vorsperma raus und Tina schrie Onkel Ron an, dass ich die Sahne sehen könne.

Tina ist nur eine kleine Menge, wir brauchen viel mehr, damit es funktioniert.

Vielleicht Tina, wenn du wie ein Lutscher gelutscht hättest, hätte sie mehr bekommen.

Er ist ein bisschen groß, Onkel Ron.

Ich weiß nicht, ob ich es in meinen Mund stecken kann, aber ich werde es versuchen.

Tina öffnete ihren Mund und nahm ihren Kopf hinein.

Tina versucht, deine Zunge zu lecken und erinnert sich wie ein Lutscher.

Es war ziemlich groß, aber ich verstand.

Ich lache, es wird wie Onkel Rons Tootsie Roll und die Creme wird eine Überraschung sein.

Tina redet nicht zu viel, da sie nie enden wird, also steck sie bitte wieder in den Mund.

Tina machte einen wirklich guten Job und ich war kurz davor zu kommen.

Tina, schau, ob du mehr von ihr in deinen Mund stecken kannst.

Onkel Ron, ich kann es nicht gleichzeitig tun und halten.

Ok, ich behalte es für dich und Tina hat mehr im Mund, als ich dachte.

Tina Ich denke, es wird helfen, wenn ich es einsauge und aus deinem Mund nehme.

Onkel Ron, du hast Recht, du wirst mir die Hände gefallen.

Tina, ich möchte, dass du versuchst, deinen Mund ganz bis zu den Haaren zu bekommen.

Glaubst du, du kannst das?

Ich werde es mit Onkel Ron versuchen, aber ich bin mir nicht sicher.

Tina kam herunter und fing an zu würgen.

Ich verlagerte meinen Penis ein wenig, damit sie atmen konnte.

Ich streichelte ihre Lippen, ich kenne sie ziemlich gut.

Tina, die großartig arbeitet, ist fast Zeit.

Wenn du deine Haare runterkriegst, haben wir definitiv genug Creme, um mit der Arbeit an den Sommersprossen in deinem Gesicht zu beginnen.

Ich fing an zu bemerken, dass meine Muschi wieder nass war und ich weiß nicht warum, also hörte ich auf.

Onkel Ron, irgendetwas stimmt nicht mit meinem Ding, alles ist nass.

Tina, geh zurück an die Arbeit und ich kümmere mich um deinen Fall.

Onkel Ron zog meine Hose aus und legte seine Hand auf meine Sachen.

Tina zu deiner Rechten ist sehr nass, also wasche ich dich gleich, nachdem du die Sahne bekommen hast.

Ich konnte nicht glauben, dass ich gerade die Muschi meiner zehnjährigen Nichte gefühlt hatte und sie war feuchter als meine Frau es je hatte.

Ich habe das Glück, dass Mikołaj mich dieses Jahr besucht hat.

Tina ist wirklich für ein paar Sitzungen mit meinem Schwanz in die Stadt gegangen und sie wird ein Schwanzlutsch-Profi sein.

Tina hält durch, ihre Enkelin ist fast da.

Ich fühlte ihre Lippen an der Basis meines Schwanzes und fing an, meinen Schwanz so schnell ich konnte zu pumpen.

Tina, wenn ich dir sage, dass du deinen Mund von meinem Schwanz nehmen sollst, dann tu es sofort, damit wir nicht die Sahne verlieren.

Tina, mein Gott, komm, jetzt kommt die Sahne.

Tina zog ihre Lippen von meinem Schwanz und ich spritzte mein ganzes Sperma über ihr Gesicht.

Onkel Ron hat jasssssssss verstanden, was es war, dass ich dich nicht verstehen kann.

Tina, nimm meine Creme und verteile sie auf ihrem ganzen Gesicht, damit wir sie auf so viele Sommersprossen wie möglich auftragen können.

Onkel Ron, ich habe ein bisschen was in meinem Mund, es ist ok.

Ja, Tina, du solltest vielleicht etwas essen, um sicherzugehen, wenn du Sommersprossen im Mund hast.

Ich brauche auch etwas, um @ deine Sachen zu überprüfen, und ich muss es auch reinigen.

Onkel Ron, deine Sahne schmeckt nach Salz, aber ich mag sie.

Gut, dass ich später mehr für dich tun werde.

Tina, du musst dich hinlegen, damit ich an deine Sachen komme.

Onkel Ron, der Boden ist kalt, wir können das Handtuch hinlegen.

Ich bekam ein Handtuch und Tina legte sich hin.

Ich konnte mein Glück immer noch nicht fassen.

Ich habe gerade den besten Blowjob meines Lebens bekommen und wollte meine Muschi lecken.

Meine Frau ist ein Steckenpferd in Sachen Sex und wird nichts als Missionarin tun.

Tina, du musst deine Beine spreizen und mir etwas von der Sahne ersparen.

Onkel Ron hat nur noch ein bisschen übrig, ich hoffe das reicht.

Es wird sicher Tina sein, aber ich brauche wieder deine Hilfe.

Du musst deine Hände hier hinlegen und sie dort halten.

Ich sagte ihr, sie solle den Mund offen halten.

Ich muss nachsehen, wie viele Sommersprossen hier unten sind, und ein Foto machen.

Ich nahm mein Kamerahandy heraus und sprang zurück.

Ich habe sogar ein Bild von ihrem Gesicht bekommen, auf dem noch etwas Sperma war.

Okay, jetzt muss ich dich aufräumen.

Oma Onkel Ron bewahrt ihre Lumpen auf einem Ständer hinter dir auf.

Tina, ich kann nicht zulassen, dass meine Mutter dich an ihren Handtüchern riecht.

Ich muss dich sauber machen.

Onkel Ron spuckt Mama manchmal auf meine Hand und wäscht mein Gesicht, vielleicht könntest du das machen.

Tina ist eine großartige Idee, aber was kann ich tun, um sie zu löschen.

Manchmal benutze ich meine Zunge, um mein Gesicht zu lecken, aber ich kann sie nicht erreichen.

Tina, du steckst voller guter Ideen.

Ich spucke dich an, aber Onkel Ron kann es nicht ablecken.

Ich helfe und lecke es für dich, also setzte ich mich zwischen ihre Beine.

Tina denkt daran, sie für mich offen zu halten, das macht es einfacher.

Onkel Ron meine Hände werden getestet Tina Ich mache die ganze Arbeit.

Ok, aber kannst du dich bitte beeilen.

Tina holt deins ab, aber vom Boden können wir keine Putztücher benutzen, aber wir könnten sie benutzen, um mir dein Ding näher zu bringen.

Ich steckte die Handtücher unter sie, spuckte dann aber ein paar Mal auf ihre Muschi, bis sie sehr nass war.

Onkel Ron fühlt sich wirklich gut an, was du gerade getan hast.

Tina beweg dich nicht, ich muss das aufräumen.

Ich legte meine Zunge auf ihre Muschi, es war höllisch heiß und begann langsam auf und ab zu lecken.

Tinas Beine versteiften sich und sie sagte, Onkel Ron fühle sich noch besser.

Ich wollte ihre Klitoris nicht berühren, nur um bald die Berührung und den Geruch ihrer Muschi zu genießen.

Ich halte für einen Moment inne, weil ich in einer unbequemen Position war und sie schrie, bitte mach weiter damit sauber.

Onkel Ron, bitte, das ist so gut.

Ich leckte und fickte sie wieder mit meiner Zunge.

Ich konnte nicht glauben, was ich fühlte, aber sie bewegte ihre Hüften nach oben, um meine Zunge zu treffen.

Sie ließ ihre Schamlippen los und legte ihre Hände auf den Boden, um ihre Hüften noch weiter anzuheben.

Onkel Ron, dass eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee.

Dann ging ich zur Klitoris und sie war so geil, dass ihre Muschi mir direkt ins Gesicht gefurzt hat.

Ich war wieder steinhart und fing an, es so schnell wie möglich zu essen.

Tina war erstaunlich, obwohl sie das nie tat, bevor sie Profi wurde.

Sie schlang ihre Beine um meinen Kopf, packte meinen Kopf und zog mein Gesicht in ihre Muschi.

Sie schob mir ihre Muschi ins Gesicht und flehte mich an, nicht aufzuhören.

Ich saugte ihre Klitoris in meinen Mund und fing an, daran BJ zu machen.

Onkel Ron, ich liiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee nein stooooooooop.

Ich spürte, wie ihr Sperma herausspritzte und über mein Gesicht, meine Arme und meine Brust lief.

Ich habe von Mädchen gehört, die spritzen, hatte sie aber noch nie.

Sie brauchte einen Moment, um sich zu beruhigen und bemerkte, dass ich ganz durcheinander war.

Onkel Ron, du musst dich jetzt putzen, also leck es Tina, es ist sowieso deine Schuld.

Tina setzte sich hin und fing an mich zu putzen, dann bemerkte sie, dass mein Schwanz wieder hart war.

Onkel Ron du hast mehr Sahne für mich und zu meiner Freude steckte sie sie direkt in meinen Mund.

Tina ging bis zu ihrem Haar, aber ich musste es ihr nicht sagen.

Sie war innerhalb von zwei Abwärtsbewegungen @ base.

Tina tat etwas, was ich ihr auch nicht beigebracht hatte, und sie brachte mich beinahe zum Orgasmus.

Tina rieb meine Hoden mit ihren Händen und dann sagte ich, warum steckst du sie nicht in deinen Mund.

Sie ließ meinen Penis los und steckte einen in ihren Mund, während sie den anderen mit ihrer Hand rieb.

Onkel Ron, sie fühlen sich so komisch, sei nett zu ihnen, Tina, sie machen Sahne.

Ich fing an, meinen Penis im Takt ihrer Zunge an meinen Hoden zu reiben.

Tina, komm schon, ich denke, du solltest noch eine Portion Sahne trinken, damit das wirklich funktioniert.

Unnötig zu erwähnen, dass Tina bis zu ihrem Haar ging.

Tina, du musst ganz fest an deinen Wangen saugen und gleichzeitig schlucken, damit du nichts verlierst.

Tina saugte wirklich hart und ich spürte, wie sie sich anschloss.

Schluck was auch immer passiert

Ich gab ihr ein paar volle Lippen und der Profi verlor keinen Tropfen.

Dann habe ich sie wie eine Frau geküsst, nicht meine zehnjährige Nichte, denn das ist sie jetzt.

Sie ist meine Frau und ich habe mir vorgenommen, sie seit Jahren zu genießen.

Später an diesem Tag sprach ich mit meiner Schwester darüber, dass Tina für ein paar Wochen bei uns bleiben würde.

Tina wird für 3 Wochen über Weihnachten ausgehen, willst du, dass sie jetzt herunterkommt?

Ja, wir können sie ins Weiße Haus und in den National Zoo bringen.

Natürlich hatte ich andere Pläne und meine Frau sollte zu dieser Zeit verreist sein.

Ich sagte meiner Frau, sie solle nichts sagen, weil ich ihr sagte, meine Schwester brauche eine Pause.

Linda sagte ok, weil sie wusste, dass es hart gewesen war, seit Jim sie verlassen hatte.

Bis zum nächsten Mal…………

Hinzufügt von:
Datum: März 27, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.