Mein onkel anfang-ende kapitel

0 Aufrufe
0%

Er fing an, die Länge des Schwanzes zwischen meinen Zwillingskämmen hin und her zu schieben, während ich sie zusammendrückte.

Ich beugte meinen Hals, platzierte meinen mürrischen Mund vor dem sich bewegenden Schwanz und schmeckte mit meiner Pfeilzunge eine Vorejakulation, die sickerte

Irgendwie erreichten die langen Hände meines Onkels meine Fotze und seine Finger begannen mit seinen Lippen zu spielen.

Seine fachmännischen Finger machten mich nass und bereiteten mich auf das endgültige Einführen vor.

Ich konnte es nicht länger halten.

Ich weinte.

„Plz Onkel, ich kann es nicht mehr ertragen. Steck deinen pochenden Schwanz in meine wartende, hungrige und bereite Muschi. Ich will deine Kraft jetzt in mir spüren.“

„Okay, okay Schatz, ich auch“, sagte er.

Ich kann nicht länger warten.

Auf diesen Moment habe ich lange gewartet.

Bereiten Sie sich darauf vor, den ersten Gast Ihrer Muschi willkommen zu heißen.“

Er legte meinen Körper so auf das Bett, dass meine Beine herunterhingen und meine Füße auf dem Boden waren.

Mein Oberkörper lag flach auf dem Bett, meine Hüften ruhten auf der Bettkante.

Er blieb zwischen meinen Beinen stehen.

und er hob meine Beine und stellte meine Füße auf beide Seiten seiner Schultern.

Dann legte er Kissen unter meine Hüften und brachte meinen Schrittbereich direkt vor seinen schaukelnden erigierten Schwanz.

Er forderte mich auf, die großen Schamlippen mit meinen Fingern zu dehnen.

Ich tat es, er bückte sich und mit einem plötzlichen Stoß platzierte er seinen pochenden harten Schwanz direkt zwischen seinen Lippen und wartete auf meine Fotze.Dann verschwanden etwa 2 Zoll seines Schwanzes in meiner Muschi, aber dann blieb er stecken meine Ohren u

sie flüsterte sehr leise, „Meine Liebe, mein Liebling, ich werde deine Kirsche platzen lassen. Also sei mutig und weine nicht.“

Ich hatte plötzlich Angst. Ich habe fast geweint: „Was passiert, wenn meine Kirsche knallt? Ich glaube, ich kann den Schmerz nicht ertragen. Lass uns das alles einfach, bitte, ich werde sterben. Bitte, Onkel, hol deinen Schwanz raus. Mein

der schlitz ist zu eng und dein schwanz ist zu dick und lang.

Es wird mich definitiv zerreißen.

Ich habe schon Schmerzen, die Schmerzen sind unerträglich, oh mein Gott, bitte vergib mir.“ Ich wand mich ein wenig, um zu entkommen, aber es hielt mich so fest.

Er war nicht in der Lage, diese Gelegenheit zu verpassen. Ich reagierte plötzlich mit einer Anspannung, und ein heftiger Schmerz erfasste meinen ganzen Körper. Meine Augen füllten sich mit Tränen und ein schriller Schrei entkam meinen Lippen. Aber er unterdrückte ihn.

seine Lippen auf meinen, verwandelte meine Schreie in Schluchzen.

Die Schmerzen ließen nach einiger Zeit nach.

Seine Hoden wurden gegen meinen Anus gedrückt und seine Schamhaare wurden gegen meinen frisch rasierten Schambereich gedrückt, was bedeutete, dass sein 9 Zoll langer Schwanz in mir eingebettet war.

bin.

„Mein Schatz, Schatz, es tut mir leid, aber das muss passieren, wenn ein Schwanz in eine jungfräuliche Muschi eindringt. Um etwas zu gewinnen, musst du etwas verlieren. Du musst deine Jungfräulichkeit verlieren, aber die verbotene Frucht probieren. Bitte warte einen Moment.

Ich werde anfangen, mich ein wenig in meinem Penis zu bewegen, dann immer mehr.

Und auf diese Weise werden Sie spüren, wie Ihre Schmerzen verschwinden und durch immense angenehme Empfindungen ersetzt werden.

Ok, meine süße, schöne Dame“, beruhigten mich seine Worte. Als er sagte, begann sein Schwanz rein und raus zu gehen und überraschend wunderbare angenehme Gefühle begannen meinen ganzen Körper zu füllen. Onkels Tritte wurden lauter.

kräftiger und stoppte abrupt nach zwei oder drei Minuten.

In der Hitze der Paarung rutschten meine Füße von meinen Schultern.

Unsere Körper waren an jeder Stelle zusammengeklebt.

Plötzlich fing sein Schwanz an zu pochen und der warme lebhafte Samen, der meinen hungrigen Magen füllte, begann zu ejakulieren. Ich hatte auch einen Orgasmus. Das Vergnügen des Augenblicks war immer hoch und kann nicht mit Worten beschrieben werden. Danach machten wir weiter.

morgens noch 6 mal Liebe machen und verschiedene Sexstellungen machen.

Ich lag in meinem Bett, als meine Mutter aufwachte und mich bat, das Morgengebet zu sprechen, aber ich war so müde, dass ich einschlief.

Dies war die letzte Folge.

Ich erinnere mich immer noch und mein lieber Onkel auch, und wir nehmen immer noch an sexuellen Handlungen teil, wann immer wir Zeit und Gelegenheit haben.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.