Jordan Fingerte Und Leckte Mandys Riss

0 Aufrufe
0%


Es war ein kühler und geschäftiger Morgen, als Cindy und Ron an Bord der Lady of the Lake gingen. Fähre. Es war Ende Juni, aber die Nachttemperaturen fielen über die 50er-Marke. Für beide wäre es die erste Rucksackreise mit Übernachtung. Geplant ist eine kurze Fahrt mit der Fähre nach Luzern und ein ?Taxi? Nach Holden Village. Es ist ungefähr eine 10-Meilen-Wanderung vom Trailhead zum Upper Lyman Lake. Der Lyman-Gletscher kann zu Fuß erreicht werden. Die North Cascades sind eine der schönsten Gegenden der Welt. Von unzähligen Wasserfällen bis hin zu ausgedehnten Wäldern gibt es viele versteckte Juwelen, die über die Landschaft verstreut sind. Ron und Cindy wollten gerade eine ihrer erstaunlichen Schönheiten reiten.
Der süße Duft von Kaffee erfüllte die Luft. Normalerweise trinken sie Designerkaffee für 5 Dollar pro Tasse, aber diese Reise war alles andere als normal. Eigentlich ist das eine Fehlbezeichnung. Alles über Normalität. Früher war es zumindest normal. Es ging um zwei Menschen, die sich mit der Natur verbinden, sich miteinander verbinden und sich mit dem verbinden, was das Leben früher war. Es gibt keine elektronischen Geräte, die von den Zielen ablenken. Es hat keinen Kontakt zur Außenwelt. Oh, das passte nicht ganz zu Cindys bester Freundin oder Geschäftspartnern. Dasselbe galt für Rons Familie und Mitarbeiter. Sie alle wussten zutiefst, dass Cindy und Ron es brauchten, aber das setzte ihre Partner unter Druck. Wie Cindy sagte, es wird dir gut gehen. Wenn nicht, bist du gefeuert. Er schien zu scherzen, aber wer Cindy kennt, weiß auch, dass die Aussage die halbe Wahrheit ist. Frisch gebrühter Kaffee mit dem süßen Duft von Kiefernholz hat etwas an sich. Als die Fähre vom Dock wegfuhr, legte Ron seinen Arm um Cindy, zog sie näher und sagte, was für ein schöner Tag das war. Sie legte ihren Kopf auf seine Schulter und atmete erleichtert auf. Ja genau so Ja genau so. Er sprach wieder, seine Stimme heiser. Ron trank seinen Kaffee aus und warf seine leere Tasse in den Müll. Als sie sich umdrehte, versteckte sie sich hinter Cindy und schlang ihre Arme um ihre Taille. Sein Kinn ruhte auf ihrer Schulter. Er flüsterte ihr ins Ohr. Heute Morgen hätte nicht schöner sein können. Ich weiß, die letzten Wochen waren stressig. Der ganze Druck unseres geschäftigen Lebens zwang uns beide dazu. Wir werden mitten im Nirgendwo sein. Es wird niemand in der Nähe sein, schauen Sie sich um, es sind 12 Leute auf dieser Fähre. Sie gehen alle zu Stehekin. Alle außer uns steigen in dieses Boot. Wenn wir nackt im Wald laufen wollen, können wir laufen. Er zog sie fest an sich und biss sich einen Moment lang in den Hals, bevor er seine Finger in den Hosenbund seiner Jeans schob.
Ja, ja, du sagst es. Zu nervös, um nackt irgendwohin zu rennen? Sie flüsterte. Sie drückte ihm ihren gepflegten Hintern entgegen. Ist es ein verstecktes Handy oder bist du froh, mich zu sehen? Er gluckste. ?Hmmm? Ich erinnere mich, dass du immer so warst, Baby. Ich vermisse das? er hielt geheim.
?Ich auch Schatz. Ich auch. Ich vermisse es, abenteuerlustig zu sein. Einfach weglaufen, alle Verantwortungen loswerden und das Leben genießen. Ich habe diesen Ort gewählt, weil ich nicht abgelenkt werden wollte. Ich wollte mich dem Egoismus hingeben. Ich bin in ständiger Konkurrenz mit Ihrer Arbeit um Zeit. Wenn sich dein Leben beruhigt, wird meines unruhig. Er antwortete. Er küsste ihren Hals, während seine Hände ihren Körper rieben.
?Ist es absolut schön? er akzeptierte. Ich gebe dir das. Du hast deine Hausaufgaben gemacht. Ein Teil von mir denkt, du liest meine Gedanken. Du wusstest, was ich mochte, ohne wirklich zu fragen. Es ist ziemlich beängstigend, dass mich jemand besitzt, den ich besser kenne, als ich mich selbst kenne. So entspannend. Normalerweise mag ich keine Boote oder im Wasser zu sein. Es ist seltsam, weil ich mich darin wohler fühle. Abgeschiedenheit, Isolation, die schiere Schönheit der Landschaft, atemberaubend und doch entspannend. Er flüsterte. Ron nippte an seinem Kaffee, während er ihren Hals küsste. Seine andere Hand fiel an seine Seite und griff nach hinten. Er legte seine Hand um Rons Versteifungswelle. ?Nein Ist das nicht definitiv ein Handy? spottete er. Oh mein Gott, wir sind heute Morgen ein bisschen aufgeregt, nicht wahr? Sie machte einen Witz.
Sie rieb den Schwanz des Mannes, fand die Eichel und berührte leicht die Konturen ihres Kopfes mit ihrem Zeigefinger. Ron schauderte, als er mit seinem Schwanz spielte. Er nahm eine Hand von seinem Gürtel, rieb sie kräftig und ließ sie langsam von seinem Becken zu seiner Fotze gleiten. Cindys Beine spreizten sich unwillkürlich leicht, wodurch Rons Finger besser greifen konnten. Eine Dame auf der anderen Straßenseite war ein wenig beleidigt, als sie in ihre Richtung blickte. Er stand auf und bewegte sich. Ron blieb abrupt stehen. flüsterte Cindy in Rons Ohr. Fick ihn Wage es nicht, jetzt aufzuhören?
Ron wusste von der Dringlichkeit in seiner Stimme, dass er zu erregt war. Sie rieb ihre feuchtigkeitsspendende Fotze weiter durch die weiche Jeans.
Hmmm Er stöhnte. Er beugte seinen Rücken und flüsterte sehr leise: Ich will es in meinem Mund haben. Ich will Mr. Chubbs in meinem Mund, Baby.? er sang
?Hier?? rief Ron aus.
fragte Cindy. ?Warum nicht meine Liebe? er fügte hinzu. Natürlich nicht, was ist mit der Herrentoilette?
Manche Frauen lutschen gerne Schwänze, manche nicht. Einige Frauen tun dies, weil ihre Liebhaber es mögen. Manche Leute lutschen gerne Schwänze. Cindy fiel in die zweite Gruppe. Cindy liebte das Gefühl, wie ein Schwanz ihren Mund füllte. Er liebte die Kontrolle, die er hatte. Er war ein ausgezeichneter Schwanzlutscher. Er war in der Lage, den Orgasmus zu kontrollieren. Ron hatte in seinem Leben nur eine Handvoll Freundinnen gehabt, aber Cindy war die Einzige, die ihm die vollständige Kontrolle gegeben hatte. Er wusste, wie man in kürzester Zeit die größte Menge an Ejakulation aus dem Nusssack holt. Sie hat die intensivsten Orgasmen, die sie je erlebt hat. Sie würde ihre Orgasmen bewerten. Er tat es nicht mehr. Cindy hielt bereits die Top 20. Er liebte besonders das Gefühl von Mr. Chubbs in seinem Mund. Es saß einfach in seinem Mund. Es war nicht groß genug, um seine Lippen zu verlängern, aber es war immer noch groß genug, um seinen Mund auszufüllen. Er konnte nicht würgen, als er Rons Schwanz in seine Kehle gleiten ließ. Dann war da noch das Vor-Sperma. Klebrig und dick, ganz zu schweigen vom Geschmack. Nicht so scharf wie manche Hähne. Cindy verliebte sich in Mr. Chubbs, lange bevor sie sich in Ron verliebte. Er scherzte immer, dass Mr. Chubbs wie für ihn gemacht sei. Sie traten Händchen haltend ein. Als sie die Tür der Herrentoilette erreichten, sahen sie sich beide um, um sicherzustellen, dass der Strand sauber war. Ron öffnete die Tür und sie gingen beide hinein und sahen zur Tür. Sie fingen sofort an, sich gegenseitig zu kratzen. Ihre Lippen trafen sich und sie begannen einen langen, leidenschaftlichen Kuss. Ihre Zungen trafen sich und sie tanzten spöttisch, als Cindy Rons Gürtel löste. In weniger als 30 Sekunden schnallte sie es ab, öffnete den Reißverschluss und hob Mr. Chubbs hoch.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 30, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert